Viel Zulauf zu Kremser Teststraßen. Weil am Ostermontag die Stadt Krems nicht testete, sprang das EKZ Steinertor ein.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 08. April 2021 (05:09)
Die Corona-Tests haben sich gut eingespielt. In Stadt und Bezirk gibt es jetzt täglich dazu die Gelegenheit. Foto: Shutterstock/RP
Shutterstock/RP

Wer am Ostermontag-Feiertag einen Covid-Antigen-Test brauchte, stand vor den Österreichhallen vor verschlossenen Türen. Kurzfristig öffnete Othmar Seidl seine Teststraße im EKZ Steinertor.

NOEN

151 Tests wurden in knapp mehr als zwei Stunden durchgeführt. „Die Leute, die da waren, haben aus Verantwortungsbewusstsein gehandelt“, zollt Seidl den Mitbürgern Lob. „Da ist es nicht um irgendeine Zutrittserlaubnis gegangen, sondern darum, ungefährdet Familienmitglieder treffen zu können.“ Im EKZ dürfte man diese Woche noch die 10.000er-Marke bei den Tests knacken.

Dass Harald „Harry“ Schindlegger in seinem Restaurant Poldi Fitzka seit der Vorwoche nun an vier Tagen Tests anbietet, hat sich ebenfalls am Ostermontag schon bewährt. „Wir hatten ja diese Test-Zeiten schon für unser Personal und befreundete Unternehmen“, erklärt der Gastronom. „Wir hatten Kapazitäten frei, die Nachfrage war da – also war es logisch, dass wir das Angebot ausdehnen.“

Er ortete bei Getesteten viel Dankbarkeit für die zusätzlichen Möglichkeiten, vor allem auch an den bis zu den Initiativen im EKZ Steinertor und im Poldi Fitzka verwaist gewesenen Sonntagen.