Stratzing

Erstellt am 15. Juli 2018, 09:24

von Martin Kalchhauser

37-jähriger Wiener bei Verkehrsunfall auf B37 getötet. Ein 37-jähriger Wiener ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Stratzing ums Leben gekommen.

Der Lenker eines Klein-Lkw geriet am Samstag, 14. Juli, gegen 11.45 Uhr auf der Fahrt von Krems Richtung Zwettl im Baustellenbereich der B37 kurz vor Stratzing auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Pkw eines 60-jährigen Niederösterreichers zusammen, berichtete die Polizei. Andreas Eigner , 37, aus Wien-Floridsdorf, erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Reanimation des Opfers blieb erfolglos

Der Lenker des Unfall-Fahrzeuges, eines als Lkw typisierten Seat Ibiza der Firma Siwacht, wurde an Ort und Stelle von zwei Notarztteams des Roten Kreuzes reanimiert. Alle Bemühungen um den Mann, der ein Polytrauma erlitten hatte, blieben aber letztlich ergebnislos. Der 60-Jährige, der aus St. Leonhard am Hornerwald stammt und einen Mercedes lenkte, konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Ein nachkommender Motorradfahrer, ein 57-jähriger Linzer, musste wegen des Unfalls eine Notbremsung einleiten und stürzte. Er blieb aber unverletzt.

Unfall passierte im Baustellenbereich

Der Unfall ereignete sich, aus Krems kommend, kurz nach dem Beginn des dortigen Baustellenbereichs. Die B37 wird hier auf vier Fahrspuren erweitert, eine neue Auffahrt für den Ort Stratzing errichtet. Seit Beginn der Arbeiten gilt hier eine 50 km/h-Beschränkung.

Großeinsatz für zahlreiche Rettungskräfte

„Die Stratzinger Feuerwehr stand mit drei Fahrzeugen und 17 Helfern im Einsatz“, berichtet Kommandant Thomas Czipin, der auch den Einsatz leitete, der NÖN. Um die Unfallopfer kümmerten sich die Teams des Kremser Notarztwagens, zweier Rettungswägen des Kremser Roten Kreuzes  sowie des Notarzthubschraubers Christophorus 2, dessen Stützpunkt sich wenige hundert Meter und in Sichtweite des Unfallortes befindet.

Straße bis gegen 14 Uhr gesperrt

Die Feuerwehr Stratzing, die von der FF Krems Unterstützung zum Abtransport eines Wracks erhielt, reinigte die Unfallstelle. Der zweite Unfallwagen wurde vom ARBÖ abgeholt. Der Motorradlenker konnte seine Fahrt selbstständig fortsetzen. Die Unfallstelle war fast zwei Stunden lang nicht passierbar, eine Umleitung über die Ortsgebiete von Stratzing und Droß wurde eingerichtet.