Messerstecherei im Gefängnis: Häftlinge schwer verletzt. Tunesischer Häftling ging in der Justizanstalt Stein mit einem Stanley-Messer auf zwei Russen los. Beide wurden schwer verletzt.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 14. August 2018 (04:47)
Lechner
Hinter den Mauern der Justizanstalt Stein geht es rau zu.

Eine wüste Auseinandersetzung in der Justizanstalt Stein forderte vergangenen Donnerstag zwei Schwerverletzte. Ein 23-jähriger Häftling aus Tunesien geriet mit zwei Russen (21 und 31 Jahre alt) in einer offenen Abteilung in Streit. Die Situation eskalierte und der Nordafrikaner zückte ein Stanley-Messer, mit dem er seine beiden Mithäftlinge schwer verletzte.

Wie der Insasse an das Messer gekommen ist, ist noch nicht geklärt. „Ein Messer kann man aber leicht einmal in der Zelle haben. Wahrscheinlich hat er es aus einem Betrieb oder einer Werkstätte mitgehen lassen“, vermutet Roman Söllner, Chef der Personalvertretung in der Justizanstalt Stein.