Traktordiebstahl in Straß gibt Rätsel auf. Kurz nachdem Landwirt das Fehlen seines Zugfahrzeugs bemerkt hatte, war das Fahrzeug plötzlich wieder da. Dieb hatte offensichtlich sehr gute Ortskenntnis.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 13. Februar 2019 (19:38)
Symbolbild/Foto: Landtechnik Kattelmann
Mit dem Traktor der Marke Case, Type International 733, war der Dieb in Straß unterwegs. Die Polizei ersucht um Hinweise.

Diebstahl erst spät entdeckt

Mehrere Tage lang hatte ein Landwirt aus Straß im Straßertale seinen Traktor - einen rot lackierten Case International 733, Baujahr 1985 - nicht mehr verwendet. Als er am 12. Februar kurz nach 18 Uhr zu seiner Maschinenhalle im Haltergraben kam, war diese aufgebrochen und die Zugmaschine weg.

Rund 15.000 Euro Schaden

Das Fahrzeug war in dem mit einer Sperrvorrichtung gesicherten Unterstand abgestellt und zusätzlich über das Zündschloss gesichert gewesen. Der Schaden durch den Einbruch und das Verschwinden des Traktors machte rund 15.000 Euro aus

Zur Fahndung ausgeschrieben

Die zuständige Polizeiinspektion Hadersdorf schrieb den gestohlenen Case zur Fahndung aus. Mit dem Geschädigten wurde wegen der Finsternis ein Lokalaugenschein am darauffolgenden Tag vereinbart.

Plötzlich war Traktor wieder da

Noch bevor die Beamten ihre Arbeit an Ort und Stelle aufnehmen konnten, informierte sie der Bauer am Morgen des 13. Februar, dass das gestohlen gemeldete Zugfahrzeug plötzlich wieder da war und vom bisher unbekannten Täter direkt vor der Maschinenhalle abgestellt worden war.

Motor war noch handwarm ...

Nach Angaben des Geschädigten war der Motor bei der Entdeckung dieses Umstandes um ca. 9 Uhr noch handwarm. Die Polizisten führten die Tatortarbeit durch und sicherten unter anderem auch eine DNA-Spur.

Zufahrt zu Tatort ist kompliziert

Aufgrund der Spuren konnte festgestellt werden, dass die Zufahrt des Täters von der Gemeindestraße in der Riede "Geißberg" über Hohlwege, durch Weingärten und über Feldwege geführt hatte. Daher besteht der dringende Verdacht, dass ein Naheverhältnis des Täters zum Tatort besteht.

Schleichwegerl Fremden unbekannt

"Für Ortsunkundige dürfte es nicht möglich sein, diese Fahrtroute zu kennen", meint ein Ermittler, der gemeinsam mit seinen Kollegen weitere Erhebungen wegen Verstößen wie Einbruch und unbefugten Gebrauch von Fahrzeugen ermittelt.

Wurde dem Täter Sache zu heiß?

Warum der Traktor plötzlich wieder aufgetaucht ist, ist nicht erklärbar. Eine Mutmaßung ist, dass die Sache dem Übeltäter zu heiß wurde, weil der Geschädigte die Sache im Social Media-Bereich verlautbarte und der Beitrag starken Zuspruch fand. Die Nervosität könnte weiter steigen, denn die PI Hadersdorf (059133/3442) ersucht um Hinweise zum Fall, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden.