Sozialministerin Brigitte Zarfl kommt aus Krems. Bisherige Leiterin der Präsidialsektion und Ernährungswissenschafterin führt Ressort.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 02. Juni 2019 (18:19)
APA/Helmut Fohringer
Angelobt: Die neue Sozialministerin Brigitte Zarfl aus Krems.

Mit Brigitte Zarfl (56) führt nun eine Ernährungswissenschafterin das Sozial- und Gesundheitsministerium. Derzeit leitet sie die Präsidialsektion des großen Ressorts.

privat
Brigitte Zarfl

Die am 11. August 1962 in Krems geborene Zarfl arbeitete zunächst wissenschaftlich - als Mitarbeiterin am Ludwig-Boltzmann-Institut für Stoffwechselerkrankungen und Ernährungen sowie als Universitätsassistin am Institut für Ernährungswissenschaften.

Unter Ministerin Lore Hostasch (SPÖ) wechselte die Mutter zweier Töchter Ende 1997 ins Gesundheitsressort, wo sie Fachreferentin für allgemeines Gesundheitswesen im Kabinett der Ministerin war.

APA/Helmut Fohringer
Angelobt: Die neue Sozialministerin Brigitte Zarfl aus Krems.

Ab 2004 war Zarfl in der EU-Sozialpolitik aktiv und vertrat Österreich im EU-Sozialschutzausschuss. 2006 wurde sie Abteilungsleiterin, 2009 Gruppenleiterin und stellvertretende Sektionsleiterin im Sozialministerium.

Mit 1. Mai 2015 wurde sie von Ressortchef Rudolf Hundstorfer (SPÖ) zur Leiterin der Präsidialsektion im Sozialministerium bestellt. "Durchsetzungsstärke, Engagement und einen kollegialen Führungsstil" attestierte Hundstorfer ihr damals.