Heftiger Crash ging glimpflich aus. Ein heftiger Crash, den eine unachtsame Autolenkerin auslöste, endete am Samstagnachmittag glimpflich. Die zwei beteiligten Frauen landeten im Spital - doch nur bei einer wurden leichte Verletzungen konstatiert.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 30. September 2019 (09:54)

Eine 23-jährige Hornerin war mit ihrem Auto gegen 14.45 Uhr auf der Bundesstraße 218 von Langenlois Richtung Krems unterwegs. Zur gleichen Zeit wollte eine gleichaltrige Langenloiserin mit ihrem Pkw vom Begleitweg in die Bundesstraße einbiegen.

Pkw kopfüber am Begleitweg

Die Hornerin dachte, die andere Lenkerin würde stehen bleiben - doch sie irrte. Als sie knapp vor der Einmündung der Nebenfahrbahn war, fuhr ihre Unfallgegnerin los. Es kam zu einem heftigen Crash, bei der der Wagen der Frau aus Horn von der Fahrbahn geschleudert wurde und auf dem Begleitweg am Dach liegen blieb.

Nur eine Lenkerin leicht verletzt

Beide Lenkerinnen, die alleine in ihren Fahrzeugen unterwegs waren, kamen mit dem Rettungsdienst ins Kremser Klinikum. Dort stellte sich heraus, dass die Langenloiserin unverletzt geblieben war. Die anderen Unfallbeteiligte erlitt Prellungen. Die FF Langenlois stand bei der Bergung des total beschädigten Fahrzeugs im Einsatz.