Vielfältiges Angebot in Dominikanerkirche. Bereits zum zweiten Mal läutete der Kremser Stadtadvent die Vorweihnachtszeit ein. Im einzigartigen Ambiente der Dominikanerkirche präsentierten rund 50 Aussteller hochwertiges Kunsthandwerk und hausgemachte Köstlichkeiten. Am kommenden Wochenende geht es weiter.

Von Michaela Sommer. Erstellt am 17. November 2019 (16:01)

Lichttankstelle präsentiert

Ein buntes Rahmenprogramm erwartete die Besucher und zauberte trotz frühlingshafter Temperaturen, eine besinnliche Adventsstimmung.
Bei der Eröffnung am Freitag setzte das Künstlerpaar Kerstin und Jakob Wiesmayer mit seiner Lichttankstelle, einem Kunstobjekt im öffentlichen Raum, den Körnermarkt in neues Licht. Erreicht wird das dadurch, dass sich die Lichtfarbe im Inneren des am Platz situierten Containers in wiederkehrender Abfolge verändert. 

Angebote für ganze Familie

Die Kinder konnten sich beim Verzieren von Lebkuchen kreativ austoben und bei der Kinderlesung im Kulturcafé weihnachtlichen Geschichten lauschen, während ihre Eltern die köstlichen Kaffeekreationen und Mehlspeisen, bereitet vom Team des Kaffee Campus, genossen. Das museumkrems lockte mit preiswerten Familienführungen zu einem Rundgang in seine prachtvoll restaurierten Räumlichkeiten. 

Milde Temperaturen genossen

Von der romantischen Fahrt mit der Pferdekutsche durch die Kremser Altstadt zeigten sich besonders die jüngsten Besucher begeistert.
Traditionelle Angebote wie Feuerflecken, Punsch und Glühwein gab es im weihnachtlich geschmückten Innenhof der Dominikanerkirche, obwohl so mancher Gast aufgrund der milden Temperaturen einfach ein Glas Wein aus der Region genoss. 

Zweites Wochenende folgt

Wer den Advent-Auftakt verpasst hat, bekommt am kommenden Wochenende - vom 22. bis 24. November - noch eine Chance. Dann ist die Dominikanerkirche am Körnermarkt erneut im Rahmen des zweiten Teils des Kremser Advents offen. Eine Woch darauf lädt dann der Kiwanis-Club Krems-Wachau zu seinem traditionellen Adventmarkt in dieselben Räumlichkeiten ein.