„Zuversicht“ aus den Kremser Rieden

Erstellt am 29. November 2022 | 16:59
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8535469_kre48winzer_krems_weinsegnung_lwk_noe_b.jpg
Ein Prost mit „Zuversicht“: Winzer Krems-Chef Ludwig Holzer, Landesrat Ludwig Schleritzko, Winzer-Obmann Florian Stöger, Kammerpräsident Johannes Schmuckenschlager, Weinkönigin Sophie Hromatka, Weinpate Landesrat Jochen Danninger, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Pater Clemens Reischl und Weinbaupräsident Reinhard Zöchmann (von links).
Foto: Georg Pomaßl
Die traditionelle Weinsegnung der Landwirtschaftskammer NÖ in St. Pölten stand ganz im Zeichen der Winzer Krems.

„Wachaupfarrer“ Clemens Reischl segnete einen Grünen Veltliner der Erzeugergemeinschaft aus der Kremser Sandgrube. Als Weinpate fungierte Niederösterreichs Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger, der dem Jungwein der Winzer Krems den Namen „Zuversicht“ gab.

Geschäftsführer Ludwig Holzer und Obmann Florian Stöger begrüßten zahlreiche Ehrengäste, unter anderem Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landesrat Ludwig Schleritzko, Weinkönigin Sophie I. ( Hromatka ), Österreichs Weinbaupräsidenten Johannes Schmuckenschlager, den Präsidenten des blau-gelben Weinbauverbands, Reinhard Zöchmann, und NV-Generaldirektor Stefan Jauk.

Ein Bläserensemble der Militärmusik Niederösterreich sorgte für die musikalische Umrahmung des Events.