Acht neue Reihenhäuser in Rastenfeld eröffnet. Eine Eröffnung feierte die Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft Waldviertel am 7. Juli in Peygarten-Ottenstein. Acht Reihenhäuser auf zwei Dreierblöcke und ein Doppelhaus sollen Zuzug gewährleisten.

Von Franz Pfeffer. Erstellt am 08. Juli 2020 (10:00)

Die Wohnungen mit etwa 108 Quadratmetern Wohnnutzfläche erstrecken sich auf zwei Geschoße. Sie besitzen eine überdachte Terrasse, Garten sowie je zwei Pkw-Stellplätze im Carport.

Die Planung wurde von Architekt Reinhard Litschauer durchgeführt. Die Gesamtbaukosten betrugen rund zwei Millionen Euro. Ein wichtiges Ziel der WAV ist es laut Direktor Manfred Damberger: „Auch in kleineren Orten und Städten leistbaren Wohnraum zu schaffen. Dabei bedient sich die WAV – so weit als möglich – der tüchtigen heimischen Klein- und Mittelbetriebe, um die regionale Wirtschaft zu stärken und Arbeitsplätze zu sichern.“

Bürgermeister Gerhard Wandl sagte: „In den vergangen Jahren wurden mehr als 100 Wohnungen geschaffen, die Hauptwohnsitze haben um 165 Personen in den letzten sieben Jahren zugenommen. Von 31 Wohnungen werden 24 davon von jungen Leuten bewohnt, die Infrastruktur wurde dementsprechend ausgebaut und wir wollen, dass auch zukünftig der Kindergarten, die Schulen und die Kirche belebt und erhalten bleiben“.

Bundesrätin Doris Berger-Grabner meinte, sie kann dieser Gemeinde nur gratulieren für ihr Engagement bezüglich Schaffung von leistbaren Wohnungen für junge Leute die hier ihre Heimat finden oder wieder zurückkehren. Sie wünschte allen Bewohnern viel Freude und Glück in ihrem neuen Heim. Pater Gregor Bichl segnete die Wohnhausanlage und die Holzkreuze, die jeder Bewohner für sein neues Eigenheim erhielt.