Die NÖN-Leopold-Preisträger im Interview. So viele Preisträger wie heuer gab es noch nie. Zum 20. Jubiläum zeichnete die NÖN verdiente Persönlichkeiten in den Kategorien Unsere Zukunft, Courage, Engagement, Wirtschaft, Kultur und Sport aus. Neu war die Kategorie Wissenschaft. Und auch eine Überraschung brachte die Gala in St. Pölten: Der nur selten vergebene Ehren-Leopold ging diesmal an Schauspiel-Legende Waltraut Haas.

Erstellt am 14. November 2019 (11:03)

Umweltschutz kann man in der Schule lernen. Das beweist die ÖKO-Mittelschule Pottenbrunn (St. Pölten), die heuer mit dem Leopold in der Kategorie „Unsere Zukunft“ ausgezeichnet wurde. Wie vielfältig das Projekt „Wir checken den Boden – warum ist der Boden jetzt so wichtig?“ war, erklärt Direktor Michael Lahnsteig im Interview.

Eine große Portion Mut bewies der Sierndorfer (Bezirk Korneuburg) Alfred Rauscher. Als er als Zeuge zu einem Unfall kam, fackelte er nicht lange und rettete einem Moped-Fahrer das Leben. Dafür kann er nun den NÖN-Leopold in der Kategorie „Courage“ in Händen halten. Warum es für ihn selbstverständlich ist zu helfen und woher er wusste, was zu tun ist, erfahren Sie hier:

Dass sie einmal zu den meist zitierten Wissenschaftlern zählt und gleichzeitig die erste Preisträgerin des NÖN-Leopolds der Kategorie Wissenschaft ist, wusste Angela Sessitsch als kleines Mädchen noch nicht. Die Fähigkeiten, die ein erfolgreicher Forscher oder eine erfolgreiche Forscherin braucht, hat sie aber. Welche das sind, erzählt die Biochemikerin im NÖN-Interview:

Ein Herz für Behinderte beweist die Ober-Grafendorferin Ottilie Biermayr (Bezirk St. Pölten). Das wurde nun mit dem NÖN-Leopold in der Kategorie Engagement belohnt. Warum sie den Verein „Gelebte Hoffnung“, der schwerstbehinderte Menschen unterstützt, vor einem Vierteljahrhundert gegründet hat und warum sie noch lange nicht ans Aufhören denkt, erfahren Sie im Video:

Sehr wohl ans Aufhören denkt hingen Peter Pichler von der Berndorf AG, die heuer den NÖN-Leopold in der Kategorie Wissenschaft gewann. Er wird den Vorstandsvorsitz im kommenden Jahr abgeben. Auf die vielen Erfolge des Konzerns blickt er hier noch einmal zurück:

Felix Mitterer begeisterte gerade mit seiner Raimund-Inszenierung. Jetzt kann man sich bereits auf das neue Buch des NÖN-Leopold-Preisträgers freuen. Wovon es handeln soll, erzählt der Autor, der den NÖN-Leopold der Kategorie Kultur gewonnen hat, hier:

Die Leopold-Gala in St. Pölten brachte noch eine Überraschung: Dominc Thiem, Preisträger der Kategorie Sport, ist der Held der Heldin des diesjährigen NÖN-Leopolds, benannt nach dem Schutzpatron des Landes. Schauspiel-Legende Waltraut Haas kann sich als vierte in die Riege der Ehren-Leopold-Gewinner einreihen. Was sie an dem Tennis-Ass fasziniert, erfahren sie hier:

Warum die NÖN bereits seit 20 Jahren Niederösterreicher auszeichnet und wieso der Wissenschaft in Zukunft ein besonderer Schwerpunkt – auch in der Berichterstattung – gewidmet werden soll, erklären die Chefredakteure Walter Fahrnberger und Daniel Lohninger: