Erstellt am 23. Dezember 2018, 12:27

Alle Jahre wieder – Weihnachten zum Weinen. Leserbrief zur aktuellen Sinnkrise des Weihnachtsfestes.

Aus der tiefen Sehnsucht des Menschen nach einem liebenden Gott, der sich endlich zeigen soll, wurde ein irres XMAS-Konsumfest. Die jedes Jahr über 11 Monate andauernde Materialismusschlacht wird im 12. Monat noch einmal so richtig kapitalistisch getoppt. 

Das ärmliche Jesuskind ist längst aus der Krippe verschwunden, aber es fällt niemandem auf. Gott will da nicht mehr mitmachen. Eine verantwortungslose Menschheit, ohne jeden ethischen oder schöpferischen Bezug, nicht einmal eine Randnotiz in der Evolutionsgeschichte des geheimnisvollen Universums.

 

Fritz Baumgartner, St. Georgen/Gusen