Alte Donaubrücke alternativ nützen!. Die Brücke ist Kulturgut und könnte meiner Meinung nach kulturell und gesellschaftlich genutzt werden: Fußgänger, Radfahrer, Kaffeehaus, Flaniermeile, …

Erstellt am 19. August 2019 (14:27)
Lechner

Unmittelbar daneben könnte eine neue Brücke für den allgemeinen Verkehr gebaut werden. Es scheint doch genug Platz für Aus- und Anbaumöglichkeit zu geben, zum Beispiel vom Kreisverkehr in Förthof nach Mautern.

Mich würde interessieren, warum die Fachleute diese Gedanken nicht schon aufgegriffen haben.

Christine Pasrucker-Wittmann, Paudorf

Zum Bericht „Donaubrücke bleibt Sorgenkind“ (Kremser NÖN, 31/2019, Seiten 4/5)