"Es gibt Wichtigeres als das Rauchverbot". „Aus freiheitlicher Sicht ist das neue Jugendgesetz zu begrüßen."

Erstellt am 07. Januar 2019 (11:34)

"Insbesondere sollen Jugendliche vor Alkohol und Tabak geschützt werden. Es ist in Ordnung, dass in der Justizanstalt für Jugendliche in Gerasdorf ein generelles Rauchverbot erlassen wurde. (...). Mit den Insassen sind keine Debatten über den Sinn zu führen. (...). Im Übrigen ist es nicht sinnvoll, dass verurteilte Insassen Geld für Zigaretten ausgeben. Aus Sicht der Bürger gibt es rund um die Anstalt wichtigere Probleme als ein Rauchverbot. In den Sommermonaten klagen Anrainer über Lärmbelästigungen, weiters hinterlassen Besucher immer wieder Abfälle im Ort. Die Justiz sollte sich um für die Bevölkerung wahrnehmbare Probleme rund um die Justizanstalt kümmern, als um eine Evaluierung eines gesetzlich angeordneten Rauchverbotes!“

Dr. Robert Toder, Urschendorf, FPÖ-Gemeinderat.

Leserbrief zum Artikel: „Schnaps und Co. sind nun tabu“