Gelddruckmaschine für die Stadt Krems. So kann man richtig Geld machen! Man will viele Besucher, und die sollen womöglich vom Himmel fallen. Man muss aber schon einmal sagen: Die Beschilderung auf den Busparkplatz bei der Kremser Schiffstation ist mehr als dürftig.

Erstellt am 20. Oktober 2020 (17:24)

Man wird noch schauen, wenn der Tourismus nicht mehr so ganz funktioniert. Aber vielleicht bekommt man dann wieder mit, dass auch der sogenannte Einheimische ein Gast ist. Überall dasselbe: Man soll in der Stadt einkaufen, aber sein Auto soll man möglichst aufhängen oder schrumpfen und in die Handtasche geben.

Deutsche Kollegen sind meist sehr erbost wenn sie eine Strafe bekommen wegen nicht bezahlter Parkgebühr, weil die bei uns reine Abzocke ist. Kein Mensch regt sich auf, wenn er hin und wieder 15 oder 20 Euro Strafe bezahlt. Aber bei dem besagten Parkplatz ist man mit 170 Euro dabei – das ist eine Gelddruckmaschine für die Stadt Krems.

Eine schöne Stadt ohne Besucher ist auch wertlos!

Hilde Haidinger, Krems

Zum Beitrag „ Keine Gnade für Parksünder in Krems “.