Polizei-Stützpunkt hat nichts gebracht. Seit dem neuen Polizei-Stützpunkt in der Innenstadt hat sich nichts verbessert. Man sieht so gut wie nie Polizeibeamte in der Innenstadt.

Erstellt am 16. September 2019 (15:30)

Scharen von Radfahrern fahren in teilweise irrem Tempo durch die Fußgängerzone und gefährden weiterhin Passanten und Kinder. Aufdringliche Zeitungsverkäufer belästigen die Besucher und stellen sich aggressiv in den Weg und hindern am Weitergehen. Die Ladezeit, in der die Fußgängerzone befahren werden darf, wird nie überprüft. Lieferwägen fahren, wann immer sie wollen, durch. Am wenigsten halten sich einige Paketdienste an die Fahrverbote.

Abhilfe kann nur der Wille zur Polizeipräsenz schaffen. Ein leerer Stützpunkt hilft da wenig.

Leserbrief zum Bericht „Tote Hose im Stützpunkt“ in der Kremser NÖN Woche 37/2019.

Helmut Steiner
Krems