Und täglich grüßt das Murmeltier ....

Erstellt am 14. Oktober 2020 (15:57)

Schon im August war das Thema „Lehenhof“ Auslöser für viele Wortmeldungen im Gemeinderat und nun schon wieder! Die Liste BUGS und die SPÖ fordern schon wieder den Ankauf der Liegenschaft, ohne einen konkreten Plan vorzulegen. Es wären ja ein paar Wochen Zeit gewesen, irgendwelche konkreten Vorschläge auszuarbeiten und eventuell auch mit Interessenten Kontakt aufzunehmen.

Eine Zusammenarbeit mit Wien scheint wohl illusorisch, denn sonst würde Wien nach jahrelanger Untätigkeit ja nicht den Verkauf anstreben.

Dass in Krisenzeiten (Corona) wenig Geld in der Stadtkasse ist, wird negiert und die Schulden müssen sowieso erst die Enkel – wenn nicht die Urenkel – zurückzahlen, das ficht BUGSPÖ ja jetzt nicht an. Die Ausgliederung in eine Immobiliengesellschaft macht die Angelegenheit weder billiger noch wirtschaftlicher – wer will denn dort den Geschäftsführer machen und bezahlen?

Anton Huber, Wieselburg, zum Artikel „Fehlt das Geld oder der Mut?“