Jetzt gibt es Anzeigen für Müllsünder. Sofa, Kästen, Bettzeug und Schuhe: Bürger entsorgen Unrat, wo es ihnen beliebt. Jetzt will sie die Gemeinde rigoros zur Kasse bitten.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 26. März 2019 (04:32)
Marktgemeinde Traisen
Am Kulmhof wurde im Wald einfach Bettzeug entsorgt.

„Es reicht. Jetzt haben wir erstmals Anzeige erstattet“, grollt Umweltgemeinderat Wolfgang Schädl. Alte Leintücher, Bettdecken und sogar noch mit Schuhen gefüllte Möbel wurden an mehreren Stellen in Traisen entsorgt.

NOEN
Ein ganzer Kasten wurde in Scheibmühl weggeworfen.

„Tatorte“ waren neben anderen die Kulmhofsiedlung, der Hubhof, der Platz hinter dem Volksheim, Scheibmühl, der Wallfahrerweg und die Ebner-straße. „Mir ist das unerklärlich, warum die Leute Müll unerlaubt entsorgen, obwohl wir einen Bauhof haben, wo die Sperrmüllentsorgung gratis ist. Das ist doch derselbe Aufwand. Die Dinge müssen verladen und abgeladen werden“, ist Schädl über so wenig Umweltbewusstsein erschüttert. Die Sperrmüllentsorgung am Bauhof findet in der Wintersaison 14-tägig und in Kürze wieder wöchentlich jeden Freitag statt.

NOEN
Umweltgemeinderat Wolfgang Schädl hat die Müllsünder im Ort satt.

Seit Jahren kämpft die Marktgemeinde mit Müllsündern. Auch die Trennung des Hausmülls funktioniert schlecht. „Wir haben die Müllentsorgung begleitet und dort, wo es Probleme gibt, die Hausbesitzer angeschrieben. Eine Verbesserung gibt es aber kaum“, bedauert Schädl.

Daher sei man nun gezwungen, Anzeigen nach dem Abfallwirtschaftsgesetz zu machen. Hier beträgt der Strafrahmen, abhängig vom jeweiligen Delikt, laut Bezirkshauptmann Franz Kemetmüller bei „nicht gefährlichen Stoffen“ zwischen 450 und 8.400 Euro, bei „gefährlichen Stoffen“ zwischen 850 und 41.200 Euro.

Ein Müllsünder hat bereits Spuren hinterlassen, die Rückschlüsse auf seine Person geben. „Er hat Röntgenbilder entsorgt“, sagt Wolfgang Schädl. Man werde daher den Täter zur Rechenschaft ziehen, auch als Mahnung an andere. . .

Umfrage beendet

  • Sind Strafen für Müllsünder sinnvoll?