Kollegen brachten Verletzten zum Roten Kreuz St. Aegyd. Ein ungewöhnlicher Vorfall ereignete sich heute, Dienstag. Ein Forstarbeiter stürzte bei der Arbeit in der Terz aus vier Metern Höhe in die Tiefe. Kollegen legten ihn ins Auto und brachten ihn zur Rotkreuzstelle.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 16. April 2019 (13:33)
Rotes Kreuz

Rettungssanitäter führten die Erstversorgung durch. Eine weitere Mitarbeiterin der Rettungsstelle fungierte als Dolmetscherin. "Aufgrund des Verletzungsmusters mit Verdacht auf Wirbelsäulen- sowie Rippenverletzungen wurde der Notarzthubschrauber Christophorus 15 nachalarmiert", heißt es vom Roten Kreutz. Mit dem Hubschrauber wurde der Patient in das Krankenhaus Amstetten geflogen.