Mariazeller Schützenverein besteht seit über 300 Jahren. Die erste internationale Schützenwallfahrt wird zum Jubiläum der Mariazeller Schützengesellschaft organisiert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. Juni 2019 (03:59)
Anna Scherfler
Freuen sich schon auf die erste internationale Schützenwallfahrt in Mariazell am 26. und 27. September 2020: Otto Dietl, Gabi Fluch, Karl Fluch, Renate Dietl, Oberschützenmeister Peter Hollerer, Rupert Mauerbauer, Thomas Glitzner, Rudolf Pachler, Brigitta Hollerer und Edith Konrad (v. l.).

Bereits im Laufen sind die Vorbereitungen für eine besondere Wallfahrt im September 2020 in Mariazell. Anlässlich des 345-Jahr-Jubiläums des Privilegierten Mariazeller Schützenvereins findet eine Großveranstaltung statt.

„Die Mariazeller Schützengesellschaft besteht seit 1675 und sie ist der älteste Sportverein der Region Mariazeller Land“, sagt Oberschützenmeister Peter Hollerer, welcher seitens des jubilierenden Vereines zur ersten internationalen Schützenwallfahrt nach Mariazell einlädt. Da für eine Premiere der Vergleichswert fehlt, möchte er beim Interesse nicht zu hoch ansetzen.

„Die Mariazeller Schützengesellschaft besteht seit 1675 und sie ist der älteste Sportverein der Region Mariazeller Land“,

„Um auf dem Boden zu bleiben, glaube ich, dass eine Zahl von 500 bis 700 zu erwartenden Teilnehmern realistisch ist“, meint Hollerer. Neben Festgottesdienst in der Basilika und Festakt am Lambrechterplatz werden auch ein Vergleichswettkampf der Bundesländer-Auswahlschützen und ein Schützenabend im Volksheim Gußwerk am Programm stehen.

Tradition weiter pflegen unter den Anliegen

Zum Stellenwert in der Vergangenheit weiß der Vereinsvorsitzende aus „Überlieferungen und Namensnennungen auf unseren Gedenkscheiben, dass man in früheren Zeiten als Bürger und Geschäftsmann selbstverständlich Mitglied bei der Privilegierten Schützengesellschaft war“, erklärt der Mariazeller. In der jetzigen Zeit stehe das sportliche Schießen im Vordergrund.

„Die Mariazeller Schützen sind im Meisterschaftsbetrieb bis hin zu Österreichischen Meisterschaften immer voll dabei und erbringen hervorragende Leistungen“, berichtet Peter Hollerer. Mit Veranstaltungen wie das kommende Jubiläum und die Schützenwallfahrt werde jedoch auch die übernommene Tradition weiter gepflegt, ergänzt er.

In Niederösterreich trat die Privilegierte Schützengesellschaft Mariazell beim 35. Landesschützentag in Scheibbs auf und durfte den Festzug der über 40 teilnehmenden Vereine anführen. Auch die Vereinsfahne, welche 1925 gesegnet wurde, fand dort großen Anklang.