Fischer soll SPÖ-Bezirkschef werden. St. Veits Vizebürgermeister Christian Fischer steht vor der Wahl zum Nachfolger von Albert Pitterle.

Von Markus Zauner. Erstellt am 15. September 2021 (04:32)
440_0008_8177541_lil37vefischergross.jpg
Christian Fischer (44) ist bereit: „Ich stehe für das Amt des SPÖ-Bezirksobmannes zur Verfügung.“
Zauner

Die Sozialdemokraten haben die Weichen gestellt: Im Rahmen der Bezirksparteikonferenz Anfang Oktober soll der St. Veiter Vizeortschef Christian Fischer zum neuen SPÖ-Bezirksobmann gewählt werden.

440_0008_8177580_pitterle_portraitfoto.jpg
Albert Pitterle hört als SPÖ-Bezirkschef auf.
privat

Der Wechsel an der Parteispitze erfolgt, weil der Hainfelder Bürgermeister Albert Pitterle im Vorfeld (exklusiv via NÖN) erklärt hatte, nicht mehr für die Funktion des Parteichefs zu kandidieren. Es fehle ihm die Unterstützung aus der Landespartei, so die Argumentation Pitterles.

Christian Fischer bestätigt auf NÖN-Anfrage: „Ich stehe für das Amt des SPÖ-Bezirksobmannes zur Verfügung.“ Seine Wahl im Zuge der Parteikonferenz ist damit nur noch Formsache, die Mehrheit der Delegierten steht hinter dem 44-Jährigen. Er fungiert seit 2019 als Vizebürgermeister in St. Veit und sitzt seit 2010 im Gemeindevorstand. Gleichzeitig mit der Kür Fischers zum neuen SPÖ-Bezirkschef ist seine Nominierung zum roten Lilienfelder Spitzenkandidaten für die kommende Landtags- und Nationalratswahl geplant.

Mit dem Amtsantritt von Christian Fischer endet die Zeit von Albert Pitterle an der Spitze der Bezirks-SPÖ, die im Juni 2017 begonnen hatte. Hainfelder Bürgermeister bleibt Pitterle weiterhin.