Neuer Chef für Polizei in Lilienfeld. Richard Schmidt-Wonisch (58) ist ab sofort Kommandant der größten Exekutiv-Dienststelle im Bezirk. Die NÖN stellt ihn vor.

Von Markus Zauner. Erstellt am 16. April 2021 (03:31)
Aus den Händen von Landespolizeidirektor-Stellvertreter Manfred Aichberger (vorne, l.) erhielt der neue Kommandant der Polizeiinspektion Lilienfeld, Richard Schmidt-Wonisch (vorne, r.), seinen Ernennungsbescheid. Bei der offiziellen Dekretübergabe in den Räumlichkeiten des Bezirkspolizeikommandos fanden sich unter Einhaltung der geltenden Coronavorsichtsmaßnahmen auch Bezirkspolizeikommandant Michael Hochgerner, Lilienfelds Vizebürgermeister Manuel Aichberger, Bezirkspolizeikommandant-Stellvertreter Christian Vielhaber und der stellvertretende Polizeiinspektions-Kommandant, Josef Eigelsreiter (hinten, v. l.), ein. 
Privat

Seit Christian Vielhaber mit 1. Dezember 2020 sein Amt als stellvertretender Bezirkskommandant angetreten hat, war die Stelle des Leiters der Polizeiinspektion (PI) Lilienfeld vakant. Das ist Geschichte, ab sofort fungiert Richard Schmidt-Wonisch, der zuletzt der Dienststelle in St. Aegyd vorstand, als neuer Kommandant der PI Lilienfeld.

„Meine Hauptziele werden, wie schon zuvor als Kommandant der PI St. Aegyd, im Kriminaldienst sowie im Verkehrsdienst liegen“, kündigt der 58-Jährige an. Zudem wolle er natürlich „auf einen respektvollen Umgang mit der Bevölkerung achten“, betont Schmidt-Wonisch. Die Führung der PI Lilienfeld samt Bezirksleitstelle sei eine neue Herausforderung.

„Kommandant Schmidt-Wonisch gilt als erfahrener, besonnener Exekutivbeamter mit dem nötigen Gespür für die Arbeit und die Bevölkerung.“ Landeskommandant-Vize Manfred Aichberger

Als Leiter der größten Exekutiv-Dienststelle im Bezirk ist Schmidt-Wonisch Vorgesetzter von 16 Beamten. Durchgesetzt hat er sich im Auswahlverfahren um den Posten des Kommandanten der PI Lilienfeld gegen sieben Mitbewerber.

Zum Dienstantritt kommt Lob von höchster Stelle: „Ich kenne Kontrollinspektor Schmidt-Wonisch schon viele Jahre. Gerne blicke ich auch auf die gemeinsame Dienstverrichtung in der bezirksweiten Kriminaldienstgruppe im Bezirk Lilienfeld zurück. Kommandant Schmidt-Wonisch gilt gerade auch in der Kollegenschaft als erfahrener, besonnener Exekutivbeamter mit dem nötigen Gespür für die Arbeit und die Bevölkerung“, erklärt Manfred Aichberger, der stellvertretende Landespolizeikommandant. Für die Landespolizeidirektion NÖ, aber auch für ihn persönlich sei die Ernennung von Schmidt-Wonisch zum Kommandanten der PI Lilienfeld eine „sehr gute Personalentscheidung“.

Bezirkspolizeikommandant Michael Hochgerner attestiert dem neuen Leiter der PI Lilienfeld neben viel Erfahrung in der Führung einer Polizeidienststelle hohe persönliche und fachliche Kompetenz.