Solarstrom am Firmendach in Ramsau. Firma Hafelder setzt auf umweltfreundliche Energie: Tausend Quadratmeter Solarstrom-Paneele waren nach nur vier Tagen Montage betriebsbereit.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Mai 2019 (03:57)
privat
So schaut der Blick auf die riesige Photovoltaikanlage aus.

Von der Idee bis zur Fertigstellung in läppischen 21 Tagen: Unternehmer Friedrich Gruber errichtete auf seinem Betriebsgebäude zusammen mit dem Ramsauer Andreas „Dino“ Ginter in Rekordzeit eine riesige Photovoltaik-Anlage.

NOEN
„Die Produktion kann mit selbst erzeugtem Strom abgesichert werden“, weiß Friedrich Gruber.

Die bekannte Firma Hafelder Präzisionsteile bietet in Ramsau und Umgebung zahlreiche Arbeitsplätze und legt großen Wert auf saubere Energie. Am 24. April entschloss sich Geschäftsführer Friedrich Gruber, eine große Photovoltaikanlage auf seiner Produktionshalle zu errichten. Gesagt, getan: Noch am selben Tag wurde ein Kaufvertrag mit Andreas Ginter und seiner Firma dino energie GmbH abgeschlossen.

Bereits zwei Wochen später wurden die 700 Module geliefert. Und nach nur vier Tagen Montage waren mehr als 1.000 Quadratmeter Solarstrom-Paneele betriebsbereit, um bis zu 200 Kilowatt Strom zu erzeugen. „Diese Zeit können nur wenige Unternehmen in unserer Branche toppen“, ist der Geschäftsführer der dino energie, Andreas Ginter stolz: „Nur mit der besten Qualität und der Errichtung durch Profis macht die Investition in eine Photovoltaikanlage Sinn. Man kann gleichzeitig Gutes für die Umwelt tun und Geld sparen.“

Auftraggeber Friedrich Gruber zeigt sich indes von der raschen und professionellen Umsetzung restlos begeistert: „Durch die Investition in eine Photovoltaik-Anlage kann unser Unternehmen die Produktion mit selbst erzeugtem Strom absichern und in eine emissionsfreie Zukunft blicken.“

Umfrage beendet

  • Habt ihr Solarstrom am Dach?