Verein belebt den Ort. Gesundheit, Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Leben stehen im Fokus des Jahresprogramms der Eschenauer Landwirtinnen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. Juni 2019 (03:13)
Leopoldine Renz
Zur Versammlung der Bäuerinnen kamen Bezirksbäuerin Veronika Heinz, Brigitte Gruber, Eva Sulzer-Fürlinger, Michaela Halbwachs (vorne, von links), Bürgermeister Alois Kaiser, Erika Umgeher, Bäuerinnen-Beraterin Manuela Spendlhofer, Ursula Fahrafellner, Heidemarie Weissenböck und Erika Zöchling (hinten, von links).

Was wäre das Eschenauer Gemeindeleben ohne die vielen Aktivitäten der örtlichen Bäuerinnen: Das zeigte sich wieder bei der Generalversammlung. Ob Mitwirkung beim Ferienspiel, beim Erntedankfest oder durch die Abhaltung von Familienwandertagen – über das ganze Jahr sorgen sie neben ihrer Tätigkeit für ein attraktives Freizeitprogramm für die Familie in der Landwirtschaft.

Ein besonderes Augenmerk wird auf Gesundheit und achtsame Lebensweise gelegt. So hielten die Bäuerinnen einen Kurs im Basenfasten ab und brachten sich bei den Nachhaltigkeitstagen ein. Ein Näh- und ein Handarbeitskurs sorgten überdies für Abwechslung, zudem hielten sie eine Schultütenaktion für die Volksschüler ab.

Zur Versammlung stellte sich auch Bäuerinnenberaterin Manuela Spendlhofer ein. Bei den Neuwahlen wurde Eva Sulzer-Fürlinger als Obfrau bestätigt. „Sie hat großes Engagement gezeigt“, dankte Gemeindebäuerin Eva Sulzer-Fürlinger indes Ex-Ortsbäuerin Leopoldine Renz für deren Engagment.