Fahndungserfolg: Einschleichdiebe wurden gefasst. Polizeikräfte aus den Bezirken Lilienfeld und St. Pölten-Land konnten rasch Rumänen fassen, die in Eschenau Geld stahlen.

Von Gila Wohlmann. Update am 05. Dezember 2019 (11:18)
Shutterstock/Andrey_Popov

Nicht schlecht staunte ein Eschenauer Pensionsbetreiber am Mittwochnachmittag. Einschleichdiebe hatten Bargeld, dass der 61-Jährige in seiner Privatpension verwahrt hatte, entwendet. Danach sind die zwei Männer mit einem in der Schweiz zugelassenen Pkw auf der L 107 in Fahrtrichtung Rotheau geflüchtet.

Bei der sofortigen Fahndung konnten Beamten der Polizeiinspektion Wilhelmsburg das Fluchtfahrzeug auf der B 20 im Gemeindegebiet von Wilhelmsburg anhalten und zwei rumänische Staatsbürger im Alter von 23 und 48 Jahren festnehmen. Bei den Männern wurden 3.500 Euro sicherstellt und dem Opfer wieder zurückgegeben.

Der 48-Jährige ist teilgeständig, sein mutmaßlicher 23-jähriger Komplize streitet einen Tatzusammenhang ab und rechtfertigt sich, im Pkw auf seinen Begleiter gewartet zu haben. Beide wurden bei der Staatsanwaltschaft St. Pölten auf freiem Fuß angezeigt.

„Dieser rasche Fahndungserfolg ist auf die gute Zusammenarbeit der Polizeikräfte der Bezirke Lilienfeld und St. Pölten-Land zurückzuführen“, sagt Polizeisprecher Walter Schwarzenecker.