Fünfthöchste Sieben-Tage-Inzidenz für den Bezirk Lilienfeld

Ein Viertel der gesamten Corona-Erkrankungen ist auf ein privates Treffen zurückzuführen.

Erstellt am 21. Oktober 2021 | 16:30
Coronavirus
Symbolbild
Foto: shutterstock.com/Photographynet.co.uk

Die Corona-Zahlen steigen auch im Bezirk Lilienfeld stark an: Laut Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ist die Sieben-Tage-Inzidenz (Fallzahlen pro 100.000 Einwohner) binnen 24 Stunden von 243,4 auf 345,5  gestiegen. Mit Stand Donnerstag bedeutete das nach den Bezirken Melk (652,8), Scheibbs (579,8), Waidhofen an der Thaya (481,8) und Amstetten (431,4) den fünfthöchsten Wert in Niederösterreich. 88 positive Corona-Fälle (bezogen auf die letzten sieben Tage) stehen damit bezirksweit zu Buche. Ein Viertel der gesamten Erkrankungen (22) ist nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) auf ein privates Treffen zurückzuführen.

Details zur Corona-Lage im Bezirk in der kommenden Print-Ausgabe der NÖN Lilienfeld und im e-paper.