Arztpraxis bleibt erhalten. Lilienfelder Allgemeinmediziner Merten Gareiß betreibt ab April in Hohenberg Zweitordination. Ruth Eder-Harm wechselt als Nachfolgerin von Ludwig Demetz nach Türnitz.

Von Astrid Krizanic-Fallmann. Erstellt am 03. April 2020 (03:04)
Eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde und Patienten ist Bürgermeister Heinz Preus und Arzt Merten Gareiß (r.) wichtig.
privat

Erleichterung bei Bürgermeister Heinz Preus. „Es ist sehr wichtig, dass es eine Arztpraxis in Hohenberg weiter gibt, weil viele ältere Personen selber nicht mobil sind und irgendwo hinfahren könnten“, sagt er.

Ruth Eder-Harm schließt mit 30. März ihre Ordination in Hohenberg, um als Nachfolgerin von Gemeindearzt Ludwig Demetz, der mit 70 Jahren die Altersgrenze erreicht hat, nach Türnitz zu wechseln. Der Lilienfelder Allgemeinmediziner Merten Gareiß übernimmt zusätzlich die Hohenberger Praxis im Markt 7/2. „Ich bin ihm sehr dankbar und freue mich über die Zusammenarbeit“, betont Bürgermeister Heinz Preus.

„Es ist sehr wichtig, dass es eine Arztpraxis in Hohenberg weiter gibt, weil viele ältere Personen selber nicht mobil sind und irgendwo hinfahren könnten“

„Die Stelle in Hohenberg wurde mehrmals ausgeschrieben, es fand sich aber kein Bewerber, da alle Ordinationen ohne Hausapotheke momentan ein Nachbesetzungsproblem haben“, weiß Merten Gareiß, der ebenfalls Bezirksärztevertreter der Allgemeinmediziner ist.

„Hohenberg wird von mir als Zweitordination mit dem gesamten Spektrum der Allgemeinmedizin – inklusive EKG und Lungenfunktion – geführt, damit sich die Bewohner ein Auspendeln ersparen und die Gesundheitsinfrastruktur mit Apotheke erhalten bleibt“, schildert er. Der Übergang mit 1. April erfolgt stufenweise. „Die telefonische Erreichbarkeit ist unter der gewohnten Nummer 02767/71203 gegeben“, berichtet Merten Gareiß, „die räumliche Benutzung soll so schnell wie möglich kommen.“

Wie von der Ärztekammer vorgesehen, beteiligt er sich außerdem am Notdienst am Wochenende und feiertags durch die Zusammenlegung des Sprengels Hohenberg/St. Aegyd/Türnitz/Annaberg mit dem Sprengel Lilienfeld/Traisen/Rotheau/Eschenau.

Während der Hohenberger Ordinationszeiten ist die Kontaktaufnahme in der Lilienfelder Arztpraxis gewährleistet. „Da hält unsere neue Angestellte Martina Wagner-Lichtenegger die Stellung und nimmt Rezept- und Terminwünsche entgegen“, betont Merten Gareiß.