Biker auf Abwegen

Ein Motorradfahrer blieb trotz 20-Meter-Absturz in Hohenberg unversehrt, der andere musste nach Ausritt von der Fahrbahn ins Spital.

Gila Wohlmann
Gila Wohlmann Erstellt am 18. September 2021 | 09:26

Gleich zwei Motorradunfälle ereigneten sich in Hohenberg in den vergangenen Tagen.

Am Mittwoch, früher Nachmittag, wurde die Freiwillige Feuerwehr Hohenberg zu einer Ölspurbeseitigung am Ochsattel alarmiert. Ein Motorradlenker war von der Fahrbahn abgekommen. Er verlor die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Die Rettung brachte den Mann nach der Erstversorgung ins Spital. Aufgabe der Feuerwehr war die Bergung seiner Maschine und die Beseitigung der Ölspur von der Fahrbahn.

Bereits am Montag verunfallte ein Motorradfahrer auf der beliebten Bikerstrecke. Gegen die Mittagszeit kam er ebenso von der Fahrbahn ab und stürzte rund 20 Meter in den Wald. Nach einer dreißigminütigen Straßensperre konnte das Motorrad mittels Kran von der Hohenberger Feuerwehr geborgen werden. Unglaublich, aber wahr: Der Motorradfahrer war trotz des Absturzes unverletzt geblieben.