Hohenberg

Erstellt am 18. Mai 2018, 04:55

von Gila Wohlmann

Ein neuer Platz zum Verweilen für Radfahrer. Wer am Traisental-Radweg eine Pause machen will, für den hat Martin Neuwerth einen Platz zum Verweilen geschaffen.

Die neue Radlerrast am Radweg findet großen Anklang, so auch bei Monika Lederer und Rudolf Preyer.  |  Gravogel

„Nette Initiativen wie diese werden von der Gemeinde immer befürwortet“, sagt Vizebürgermeisterin Brigitte Gruber.

Mit der Eröffnung der Radwegsaison ging ein neues Angebot in Betrieb — ein Infopoint für Radfahrer. Dieser steht am Privatgrund der Familie Neuwerth, Betreiber der Firma „Metalldesign Neuwerth“. „Im Zuge der Gemeinde 21 haben wir uns angeschaut, wie man den Ort und den Radweg noch attraktiver machen könnte“, sagt Martin Neuwerth. Dazu hatte er eine gute Idee — eben den Infopoint mit Rastplatz für Radfahrer. „Ich habe einfach Sitzgelegenheiten und einen Sonnenschirm aufgestellt, Radständer ebenso“, berichtet er, dass er immer wieder von Radwegenutzern gehört hat, dass es an einem Rastplatz entlang des Radweges in Hohenberg mangle.

Auch eine alte Telefonzelle hat er aufgestellt, in dieser liegt touristisches Infomaterial über Hohenberg auf. „Wir wollen damit auf die vielen Angebote der Gemeinde noch aufmerksamer machen“, sagt Neuwerth.