Karner-Lilienfeld in Bürgermeisterbüro. Heimischer Künstler sollte Werk mit Lilienfeld-Bezug schaffen. Jetzt hängt es bereits.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Februar 2019 (04:48)
privat
Erich Karner-Lilienfeld übergab das Werk „Drei Lilien“ an Vize Manuel Aichberger und Ortschef Wolfgang Labenbacher.

Einstimmig hatte der Lilienfelder Stadtvorstand beschlossen, den Lilienfelder Künstler Erich Karner-Lilienfeld mit einem Werk zu beauftragen. Die einzige Vorgabe: Lilienfeld-Bezug. Jetzt ziert das 110 mal 160 Zentimeter große Bild „Drei Lilienfeld“ das Bürgermeisterbüro im Lilienfelder Amtshaus.

„Erich Karner-Lilienfeld ist ein erfolgreicher heimischer Künstler mit anerkanntem Renommee in der Szene“, informiert Bürgermeister Wolfgang Labenbacher. Vize Manuel Aichberger fügt hinzu: „Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt.“ Die Gemeinde freue sich über dieses „Stück Lilienfeld“ im kommunalen Verwaltungsherzen der Stadt. Das Kunstwerk – Acryl auf Leinwand – zeigt das generalsanierte Amtshaus mit Zubau. Im Vordergrund drängen sich drei Frauenfiguren (Lilli, Lilo und Liliane), die symbolisch für die drei Lilien im Lilienfelder Stadtwappen stehen, aber auch die Lilienfelder Bevölkerung repräsentieren sollen.

„Nicht nur wir sind begeistert, auch bei den Bürgern, die bereits im Haus waren, findet das Bild großen Zuspruch“, freuen sich die Stadtoberhäupter. Sie laden alle interessierten Lilienfelderinnen und Lilienfelder herzlich ein, das Kunstwerk im Büro persönlich anzusehen.