Crash auf der B 18: Lenkerin schwer verletzt

Lenker gerieten ohne ersichtlichen Grund in die Fahrbahnmitte.

Erstellt am 24. Oktober 2021 | 19:25

Feuerwehraufgebot, Rettung und Polizei; zwei total demolierte Pkw: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der B 18 in Kaumberg.

Gegen 15.30 Uhr fuhr ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Lilienfeld aus Richtung Weissenbach/Triesting kommend in Fahrtrichtung Hainfeld. Im Fahrzeug befanden sich noch seine 56-jährige Gattin und seine 32-jährige Tochter. Zur selben Zeit lenkte eine 52-jährige Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Lilienfeld, ihren Wagen, in die entgegengesetzte Richtung. Am Beifahrersitz befand sich ihr 15-jähriger Neffe. Plötzlich gerieten beide Lenker mit ihren Autos ohne ersichtlichen Grund in die Fahrbahnmitte. Die Pkw kollidierten. Beide Lenker wurden eingeklemmt, alle anderen mitfahrenden Personen konnten selbstständig die Fahrzeuge verlassen. Die schwer verletzte Lenkerin wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 3" in das Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen. Der Lenker sowie seine beiden Beifahrerinnen wurde mit der Rettung in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht. An beiden Wägen entstand Totalschaden. Während der Aufräumarbeiten war die B 18 im Unfallbereich gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.