Freestyler sind nicht im Trend. Claus Stumpfer über den Mangel an Nachwuchs in der Boarder- Königsdisziplin.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 05. März 2019 (01:15)

Snowboard boomt in Niederösterreich, das haben vor allem die Schulmeisterschaften am Annaberg gezeigt. Und unser Bezirk ist mit der Michi-Dorfmeister-Schule in Lilienfeld eine der treibenden Kräfte dahinter, zusammen mit dem St. Pöltner Klub Union Trendsport Weichberger von Erik Wöll.

Einzig bei den Freestyle-Bewerben klafft beim Nachwuchs seit dem Vorjahr ein großes Loch. Auch die NÖ Landesmeisterschaften im Slopestyle im Rahmen des Raiffeisenclub-Cups am Wochenende in Mitterbach waren bei Weitem nicht so gut besucht wie zuletzt die Alpin- und Cross-Bewerbe. Dabei handelt es sich beim Snowboard-Freestyle doch eigentlich um die Königsdisziplin für alle Boarder-Fans.

Neben Union Trendsport Weichberger waren bei den NÖ Titelkämpfen nur noch der USC Lilienfeld und Union Kaltenleutgeben am Start. Ein Alarmzeichen, auch für Wöll, der in den nächsten Jahren verstärkt wieder Jugendliche zu den Big-Air und Slopestyle-Bewerben locken will. Mit Anna Gasser hat man ja das nötige große Vorbild in Österreich und im Bezirk gibt es von der Infrastruktur her keine Probleme. Vor allem der Park in Mitterbach bot den ganzen Winter über jede Menge Boarderspaß. Gute Vorzeichen also, dass der umtriebige Erik Wöll auch die Freestyler-Lücke bald schließen kann.