Entsorgtes Essen in Lilienfeld: Sperre für Klientin. Frau, die Ware für sozial Bedürftige im Ort weggeworfen hatte, darf drei Monate keine kostenlosen Lebensmittel beziehen.

Von Markus Zauner. Erstellt am 20. Januar 2021 (04:35)
Ihr Hilfspaket wusste eine Klientin der Team Tafel des Roten Kreuzes sichtlich nicht zu schätzen.
privat

Groß war die Aufregung nach dem Fund hinter der Glaserei Ebner: Nahrungsmittel für sozial Bedürftige, die im Rahmen der Team Österreich Tafel des Roten Kreuzes bezogen worden waren, wurden nach der Abholung von einer Person einfach achtlos weggeworfen. Und das, obwohl stets für jeden das passende Packerl geschnürt wird.

Die Kundin, eine Frau mit Kind, konnte mittlerweile ausfindig gemacht werden — und muss nun mit den Konsequenzen leben. Sie wurde vom Roten Kreuz für drei Monate gesperrt, darf also in diesem Zeitraum keine Gratis-Lebensmittel von der Team Österreich Tafel in Lilienfeld beziehen. Ein Sicherheitsnetz wurde dennoch eingezogen, bestätigt Christopher Scheidl-Ibrahim vom Roten Kreuz: „Sollte durch unser Durchgreifen eine absolut inakzeptable Notlage entstehen, wurde uns durch eine andere Hilfsorganisation zugesagt, die betreffende Person nicht im Regen stehen zu lassen. Als soziale Organisation sehen wir es schon als unsere Aufgabe, so vorzugehen, da es sich um eine Person mit Kind handelt.“ Man wolle klar die Regeln aufzeigen, aber auch keinen weiteren Schaden anrichten, betont Scheidl-Ibrahim.

Wöchentlich versorgt die Team Tafel in Lilienfeld 60 Haushalte, 160 Personen — von Alleinerziehenden über Großfamilien bis hin zu Pensionisten und Arbeitssuchenden.