Lilienfelder Ortschef wurden zwei Stents eingesetzt

Wolfgang Labenbacher musste nach Abstieg vom Muckenkogel ins Spital eingeliefert werden. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut.

Markus Zauner
Markus Zauner Erstellt am 25. September 2021 | 10:16
New Image
Wolfgang Labenbacher führt die Amtsgeschäfte in Lilienfeld derzeit nicht.
Foto: Zauner

Schrecksekunden für Wolfgang Labenbacher, den Lilienfelder Bürgermeister und Präsidenten des NÖ Landesskiverbandes: Nach dem Abstieg vom Muckenkogel klagte der 69-Jährige  über Unbehagen. Sofort wurde bei Internisten Richard Friewald ein Check veranlasst. Wenig später war Labenbacher schon am Weg mit dem Notarztwagen ins Uniklinikum St. Pölten, wo ihm zwei Stents eingesetzt wurden.

,,Es geht ihm den Umständen entsprechend gut", weiß Vizebürgermeister Manuel Aichberger, der im Austausch mit Labenbacher steht. Noch am Wochenende soll der Ortschef wieder nach Hause dürfen.

Die Amtsgeschäfte führt derzeit Vizeortschef Manuel Aichberger.

Ein Interview mit Wolfgang Labenbacher gibt es in der kommenden Printausgabe der NÖN Lilienfeld und im e-paper.