Quartiere bauen aus. Plus von 20.000 Nächtigungen pro Jahr wird durch Erweiterung der zwei JUFA-Hotels im Mariazeller Land erwartet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. März 2019 (04:29)
JUFA
Neben der Bettenkapazitätserweiterung der beiden JUFA-Hotels ist im Sport- und Freizeitzentrum Erlaufsee auch die Schaffung einer über zwei Etagen reichenden Indoor-Spielewelt vorgesehen.

Im Zuge der Tourismusoffensive im Mariazeller Land mit dem Projekt „Bürgeralpe Neu“ erhöhen auch die beiden JUFA-Hotels Erlaufsee und Sigmundsberg ihre Kapazitäten. Eine Aufwertung erfährt zudem das Sport- und Freizeitzentrum Erlaufsee. Insgesamt werden sieben Millionen Euro investiert.

Im Konkreten werden die beiden JUFA-Hotels gemeinsam um 40 Zimmer erweitert und auf Drei-Sterne-Qualität gebracht. Sie sollen in Kombination mit der Gesamtattraktivierung der Region einen wesentlichen Beitrag zum erwarteten Gesamtplus von bis zu 20.000 Nächtigungen pro Jahr in der Region leisten.

„Die Aufwertung der Bürgeralpe und Neuausrichtung der Region sind ein richtiger Schritt“, sagt JUFA-Hotel-Vorstandsvorsitzender Gerhard Wendl, „wenn die Synergien aller Partner so positiv genützt werden, profitieren nicht nur die Gäste.“

Im Sport- und Freizeitzentrum Erlaufsee wird die bestehende Indoor-Tennis- und Soccerhalle modernisiert und um einen öffentlich zugänglichen Bereich mit einem umfangreichen Familienangebot ergänzt. Durch die Vergrößerung des Wellness- und Fitnessbereiches sowie durch die Schaffung einer über zwei Etagen reichenden Indoor-Spielewelt für die Kleinen steht im Mariazeller Land eine neue Ausflugsdestination für Schlechtwettertage zur Verfügung.

Für die Tennis- und Soccerhalle wird aufgrund der positiven Erfahrungen auch die Möglichkeit der Nutzung als Veranstaltungszentrum berücksichtigt. Ebenfalls nachgedacht wird über eine Öffnung des vorhandenen Hallenbades Sigmundsberg für die Öffentlichkeit.