Kinderarzt für Lilienfeld: Suche verlief erneut negativ. Nächste Ausschreibung endete einmal mehr ohne einen einzigen Bewerber für die freie Kassen-Vertragsstelle.

Von Markus Zauner. Erstellt am 19. Februar 2019 (03:44)
Shutterstock.com/Evgeny Atamanenko
Shutterstock-Evgeny Atamanenko

Die unendliche Geschichte ist um eine Facette reicher. Seit Anfang 2017 wird ein Nachfolger für Bettina Steininger benötigt — und ein Ende der Suche nach einem Interessenten für die bezirksweit einzige Kassen-Vertragsstelle eines Facharztes für Kinder- und Jugendheilkunde ist nicht in Sicht. „Wir hatten leider keinen Bewerber“, bestätigt Barbara Mann von der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) die soeben erneut negativ verlaufene Ausschreibung.

Der nächste Anlauf, um den Posten doch noch zu besetzen, ist bereits erfolgt. Ausgeschrieben sind erneut reduzierte Mindestordinationszeiten von zehn Stunden an zwei Tagen pro Woche. Die Bewerbungsfrist endet diesmal am 14. März.

Die Kommunalpolitik verspricht, die Suche nach einem Kinderarzt weiter zu unterstützen. Ideal wäre die Niederlassung „in der Nähe des Krankenhauses“, meint etwa der Lilienfelder Bürgermeister Wolfgang Labenbacher.

Bezirksärztevertreter Richard Friewald hatte die bisher erfolglose Suche nach einem Kinderarzt mit Kassenvertrag zuletzt primär mit dem mangelnden finanziellen Anreiz begründet (NÖN/05).