Kaumberg

Erstellt am 13. Juli 2018, 05:13

von Corina Berger

Ritter auf der Araburg. Herolde, Gaukler und Co. garantieren vom 14. bis 15. Juli Action und Abenteuer. Schaukämpfe sorgen für Höhepunkte.

Die im 12. Jahrhundert errichtete Araburg soll im Zuge des Georgsfestes belebt werden.  |  NOEN, Karl Greimel

Von Rittern, Narren, Gauklern bis hin zu Herolden: Ganz im Zeichen des Mittelalters steht das heurige Georgsfest, das am 14. und 15. Juli auf die Araburg lockt.

Gestartet wird das zweitägige Programm zur Belebung des beliebten Kaumberger Wahrzeichens am Samstag, 14. Juli, ab 9 Uhr mit der traditionellen Markteröffnung. Danach stehen die Ritterausbildung, der Kinderritterschlag sowie das Jonglieren mit Alex dem Gaukler auf dem Programm, ehe das Feuerspektakel ab 20 Uhr den gemütlichen Ausklang bildet. Weiter geht das ausgelassene Programm rund um Ritter und Co. dann am Sonntag mit Musik der feigen Knechte, Bogenschützen sowie einem Schaukampf des Ordens Custodes Christi. Auch für die jüngsten Besucher wird reichlich Action und Abenteuer geboten werden, so erwartet sie neben einer Ritterausbildung auch ein 10 Schritte-Kinderspiel sowie eine spannende Rätselrallye.

Besonders wichtig sei neben dem Spaß und dem erfolgreichen Spektakel vor allem die Belebung der Araburg, weiß Vizebürgermeister Alfred Brandtner. Er fiebert dem Fest bereits freudig entgegen und verrät: „Geplant ist, dass wir die Araburg wieder beleben, sodass zukünftig ein- bis zweimal pro Monat Ritter auf der Burg leben.“