Drei Tage Musikgenuss in Traisen. Volksmusik, Oberkrainer-Musik und Blasmusik stehen von 22. bis 24. März in Traisen im Mittelpunkt. Jubiläen werden gefeiert und eine neue CD wird präsentiert.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 21. März 2019 (04:34)
Rupert Kornell
Franz Posch, bekannt aus „Mei liabste Weis“, führt durch das Programm am Sonntag und spielt mit sein Inbrügglern auf.

Zum mittlerweile fünften Mal geht das Musikanten Festival in Traisen über die Bühne. Organisator und Musiker Florian Lackinger freut sich, dass er ein vielfältiges Programm präsentieren kann. Von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. März, gibt es Oberkrainer-Musik, Blasmusik und Volksmusik.

Freitag, 22. März

Fünf Gruppen machen den Anfang und eine Besonderheit. „Es ist wirklich einmalig. Die Formation ,Auf der Hüttn‘ spielt bei uns auf. Normalerweise treten sie nur alle zwei Jahre bei der Saisoneröffnung in Altenmarkt auf“, ist Lackinger begeistert. Geschafft hat er das, weil er alle Gruppen gebucht hat, aus dessen Musikanten sich die Formation zusammensetzt.

Samstag, 23. März

Acht Blasmusikkapellen aus dem Bezirk spielen auf. Und auch an diesem Tag darf ein besonderes Highlight nicht fehlen. „Es kommt der Startrompeter schlechthin“, freut sich der Organisator, dass Vlado Kumpan und seine Musikanten aufspielen. Ab 22.30 Uhr spielt Lackinger außerdem seinen letzten offiziellen Auftritt mit den Highlights. „Ich war sechs Jahre dabei und möchte mich nun aber voll auf die Musik mit den Partykrainern konzentrieren“, erklärt Lackinger seinen Abschied aus der Band.

Sonntag, 24. März

Am Volksmusik-Tag ist der ORF NÖ Frühschoppen mit Thomas Schwarzmann dabei. Gefeiert werden die 20-jährigen Jubiläen der Türnitzer Tanzlmusi und der Holzkogl Buam. „Die Holzkogl Buam haben außerdem eine neue CD, die werden wir auch präsentieren“, betont Lackinger. Ab 12 Uhr übernimmt Franz Posch, bekannt aus „Mei liabste Weis“, die Moderation und spielt auch mit seinen Inbrügglern auf. Auftreten wird zudem das Schneiderwirt Trio (sie sind die Nachfolger der Kern-Buam).