Marder verursacht Kurzschluss. In Innerfahrafeld, Bezirk Lilienfeld, löste ein Marder eine Störung auf einer Trafostation aus. Die Mannschaft der Netz NÖ aus Traisen rückte aus und kümmerte sich darum.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 06. April 2020 (12:33)

„Wir konnten den Schaden innerhalb kurzer Zeit beheben, der Marder hat seinen Ausflug leider nicht überlebt. Und nachdem ein Unglück selten alleine kommt, sind uns beim Freischalten der Trafostation dann noch zwei Isolatoren gebrochen“, erzählt Netz NÖ Sprecher Stefan Zach.

Die Kunden merkten davon wenig. Insgesamt waren rund 20 Haushalte in Innerfahrafeld für etwa 60 Minuten ohne Strom.