Erstellt am 13. Juni 2018, 05:43

von Markus Zauner

Spannender Fund im Keller des Pfarrhofes . Pater Pius Maurer stieß im Keller des Pfarrhofes Traisen auf „Seelenbeschreibung“ aus dem Jahr 1868.

Stolz präsentiert Stiftsprior und Traisens Pfarrer Pius Maurer deninteressanten Fund.  |  NOEN, privat

Bei Aufräumarbeiten im Keller des Pfarrhofes Traisen machte Pfarrer Pius Maurer einen historisch äußerst spannenden Fund. In einer Schachtel mit diversen Unterlagen befand sich — gemeinsam mit weiteren handgeschriebenen Schriftstücken zur Geschichte der Katholiken von Traisen — auch eine „Seelenbeschreibung“, die aus dem Jahr 1868 datiert. „Darin sind die Häuser in Traisen samt ihren damaligen katholischen Bewohnerinnen und Bewohnern, insgesamt 355 Personen, aufgelistet“, schildert Stiftsarchivarin Irene Rabl der NÖN Details.

Dieses historische Dokument und auch die anderen interessanten Schriftstücke werden ab sofort fachgerecht im Stiftsarchiv Lilienfeld gelagert und können von Interessierten auf Anfrage bei Archivarin Irene Rabl eingesehen werden.

Diese Häuser enthält die „Seelenbeschreibung“ (in Originalschreibweise): Feilenberg, Grillenberg, Ritzengrub, Kolmhof, Grünach, Tiefenthal, Großbach, Kleinbach, Winkler Ort, Schneiderhaus, Eckstein, Kohlbiegl, Nagelschmied, Wirthshaus, Hofstadt, Hofbauer, Scheibmühle, Scheibleiten, Deichsenhof, Treitl-haus, Sattlerhaus, Fabriksgebäude, Schulhaus, Traisner Mühle.