Ein Lilienfelder Original ist in der Pension

Erstellt am 24. Januar 2022 | 05:21
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8267516_lil03_liuntrehuber_pension_0220110_0908.jpg
Bürgermeister Wolfgang Labenbacher (l.) und Stadtrat Christian Buxhofer (r.), der Geschäftsführer des Freibades, dankten Anton Unterhuber (Mitte) für seine langjährige Tätigkeit.
Foto: privat
Nach 30 Jahren als Badbuffet-Pächter in Lilienfeld hat sich Anton Unterhuber aus dem Berufsleben zurückgezogen.

„Ein Markenzeichen war seine stete gute Laune, unabhängig vom Wetter. Anton Unterhuber hat es auch verstanden, nicht badende Gäste in das Buffet zu bringen und natürlich viel mehr geleistet als im Vertrag vorgegeben war“, lobt Bürgermeister Wolfgang Labenbacher.

Dank für friktionsfreie Zusammenarbeit

Seit 1991 war Anton Unterhuber, von seinen Gästen liebevoll „Uhu“ genannt, selbstständiger Pächter des Lilienfelder Badbuffets. Mittlerweile hat er seinen Vertrag mit der Stadtgemeinde Lilienfeld gekündigt und genießt im 65. Lebensjahr seinen wohlverdienten Ruhestand.

Bürgermeister Wolfgang Labenbacher und Stadtrat Christian Buxhofer, der Geschäftsführer des Freibades, dankten Anton Unterhuber nun für seine langjährige Tätigkeit im Sinne der Stadt und der Badbesucher.

„Für Stammkunden, wie die Männerriege der Sportunion, die Damengruppe der Union oder die Sommerakademie, gestaltete er eigene Öffnungszeiten. Die Zusammenarbeit mit Bademeister Alexander Ratzinger funktionierte auch friktionsfrei und auf wertschätzender Basis. Ich hoffe, dass uns dieses Original noch weiter in irgendeiner Form im Bad erhalten bleibt“, betont Labenbacher.

Ein Marken- zeichen von Anton Unterhuber war seine stete gute Laune, unabhängig vom Wetter.“ Wolfgang labenbacher Lilienfelder Bürgermeister

Und was macht Anton Unterhuber jetzt in der Pension? „Ein bissl Ski fahren, schnapsen, Tennis und Theater spielen“, verrät der sympathische Jung-Pensionist im NÖN-Gespräch. Bekannt war Anton Unterhuber nicht nur als Badbuffet-Pächter, sondern zuvor auch als Wirt des ehemaligen Gasthauses Unterhuber am Platzl und als langjähriger Pächter des Stiftskellerstüberls.

Für eine Nachfolge im Lilienfelder Badbuffet gibt es übrigens schon eine Bewerbung. „Gespräche diesbezüglich sind seitens der Gemeinde aufgenommen“, informiert Ortschef Labenbacher.