Unbekannter attackierte Schülerin (9) in Pöggstall. Unglaublicher Vorfall in Pöggstall: Ein neunjähriges Mäderl ist auf dem Heimweg am Kirchenplatz von einem Unbekannten angegriffen worden. Zuerst schlug er ihr auf den Hintern und dann boxte er ihr in den Bauch. Die Polizei ermittelt.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 27. Februar 2020 (08:36)
Symbolbild
Monkey Business Images, Shutterstock.com

Unfassbar was einer Schülerin auf dem Nachhauseweg passiert ist: Aus dem Nichts tauchte ein Mann hinter ihr auf und schlug ihr auf den Hintern. Als sich das verdutzte Mädchen dann umdrehte, boxte er ihr in den Bauch und lief davon.

Verängstigt blieb die Neunjährige zurück. Zuhause berichtete sie sofort von dem Vorfall. Die Mutter erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese bestätigte auf NÖN-Anfrage den Vorfall. "Wir wissen aber noch nichts Genaues. Der Unbekannte wird erst ermittelt", sagt der Beamte.

Bürgermeisterin Margit Straßhofer dazu: "Unfassbar - ich appelliere an euch alle - auch nach dem Motto "Gemeinsam sicher in Pöggstall" - aufmerksam zu sein!"

Laut der Schülerin handelt es sich um einen ca. 20-jährigen Mann. Er hatte eine blaue Winterjacke und eine orangefarbene kurze Hose an. Markant: er trägt Dreadlocks. "Ich hoffe, dass irgendjemand etwas gesehen hat. Die Geschäfte sind informiert worden", teilt die Mutter mit. Auch der Vater bittet um Mithilfe, da seine Tochter noch immer unter Schock steht.

Hinweise an die Polizeiinspektion Pöggstall, 059 133 3143.