Bezirk Melk: 400 Covid-Fälle weniger als in Vorwoche

Aktuell sind 1.220 Personen im Bezirk Melk mit dem Coronavirus infiziert. Gegenüber der Vorwoche sind dies um knapp 400 Personen weniger. Auch Zahl der Menschen in Quarantäne ging zurück.

Erstellt am 29. November 2021 | 14:18
Lesezeit: 1 Min
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shawn Hempel, Shutterstock.com

1.644 Covid-Fälle zählte der Bezirk Melk in der vergangenen Woche. Nach dem einwöchigen Lockdowns ist zumindest im Bezirk Melk eine erste leichte Entspannung in Sicht. So vermeldete die Bezirkshauptmannschaft Melk am Montag rund 1.220 Covid-Fälle und damit um mehr als 400 Fälle weniger als noch vor einer Woche.

Insgesamt sind im Bezirk Melk aktuell 1.655 Personen als Verdachtsfälle oder Kontaktpersonen in Quarantäne. In der Vorwoche waren es um knapp 1.000 Personen mehr. Daneben bestehen aktuell 644 Verkehrsbeschränkungen. Die 7-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 1.067,9. Alle Gemeinden im Bezirk Melk vermelden derzeit positiv getestete Personen. In zwölf der 40 Gemeinden im Bezirk Melk liegt die 7-Tages-Inzidenz über 1.000.

Insgesamt gab es im gesamten Bezirk Melk seit dem Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020 12.641 Fälle, 114 Personen