Abschiednehmen in Zeiten der Pandemie. Keine Feiern, Messen oder Prozessionen – Corona wirkt sich auf Bestattungen sowie das Gedenken zu Allerseelen aus.

Von Red. Melk und Denise Schweiger. Erstellt am 28. Oktober 2020 (03:44)
Viel bewusster zelebrieren manche den Tod ihrer lieben Angehörigen in Corona-Zeiten, meint Betattungsunternehmer Günter Schönbichler aus Hainfeld. 
Gleiss

Es ist jener Tag im Jahr, der besonders dem Gedenken an die verstorbenen Freunde und Verwandten gilt: Allerseelen. Ein Todesfall ist immer ein Verlust, egal wie lange er schon zurückliegt. Dieses Jahr ist an diesem emotionalen Tag aber auch der Coronavirus allgegenwärtig. Keine großen Zusammenkünfte auf dem Friedhof, kein Verwandtentreffen: Heuer müssen die Menschen einen Weg finden, das Fest rund um das Totengedenken im kleinen Rahmen zu begehen.

Pater Athanasius v. Wedon ist Pfarrer in Artstetten und Pöbring sowie Mitglied der Gemeinschaft der Oblaten. Dass es dieses Jahr an Allerseelen keine Prozession nach den Gottesdiensten geben wird, ließ den Geistlichen kreativ werden. „Ich werde wie gewohnt die Gräber segnen, aber das mache ich nicht offiziell, sondern privat und alleine“, erläutert er.

Neben den großen Feiertagen zum Totengedenken – Allerheiligen und Allerseelen – sorgt der Coronavirus auch für erhebliche Einschnitte bei Bestattungen. Die Trauernden dürfen etwa nur mit Mund-Nasen-Schutz und Mindestabstand in die Kirche, auch am Friedhof gelten Schutzmaßnahmen. Trauerfeiern dürfen aber weiterhin im Freien und in geschlossenen Räumen besucht werden. „Es ist abhängig von den Gepflogenheiten, weil sich ständig etwas ändert“, berichtet Harald Zehetner vom Bestattungsinstitut Glasner in Melk.

Für die Angehörigen ist der Abschied deshalb nicht einfach. Das bestätigt auch Sandra Neulinger vom Bestattungsinstitut Hochreiter in Ybbs. „Im Frühjahr war es bei Begräbnissen so, dass am Friedhof nur fünf Personen bei der Feier dabei sein durften, das war für die Angehörigen traurig, wenn man nicht mal richtig Abschied nehmen kann – das war nicht mehr schön.“

Umfrage beendet

  • Gehört für euch ein Friedhofsbesuch zu Allerheiligen und Allerseelen dazu?