Date-Night mit tödlichem Ausgang. Dramatische Szenen spielten sich in einem Motel im Bezirk Melk ab: Eine Frau verständigte die Rettung, nachdem ihr Liebhaber plötzlich zusammenbrach. Auch die Kripo war im Einsatz. Doch für den 36-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 19. Februar 2020 (14:44)
Symbolbild
Bilderbox.com

Nach einem Kennenlernen auf einer Dating-Plattform verabredet sich das Paar in einem Motel nahe der A1 Abfahrt Loosdorf.
Es sollte ein netter Nachmittag werden für den Oberösterreicher und seine Bekanntschaft, doch dieser endete tödlich.

Das Drama geschah laut Polizei am Montag Nachmittag in einem Motel im Gemeindegebiet von Hürm. Der 36-Jähriger soll laut der Frau im Zimmer plötzlich leblos zusammengesackt sein. Sie alarmierte umgehend die Einsätzkräfte. Doch jegliche Reanimationsversuche blieben erfolglos. Der Mann verstarb noch vor Ort.

Die ebenfalls alarmierte Polizei sicherte Spuren ab, jedoch waren keine Drogen oder Tabletten zu finden. Der Oberösterreicher dürfte eines natürlichen Todes gestorben sein. Laut Polizei wird noch seine Krankengeschichte durchleuchtet, möglicherweise gab es eine Vorerkrankung.