Pöggstall

Erstellt am 17. Mai 2018, 05:00

von Anna Faltner

Diebe knackten Tor zum Schloss Pöggstall. In der Nacht auf Freitag drangen Diebe ins Schloss Pöggstall und in ein Fachgeschäft ein. Die Schadenssumme ist nicht bekannt.

 |  Reiner

Der Pöggstaller Hauptplatz wurde in der Nacht auf Freitag zur Zielscheibe einer Einbrecher-Bande. Durch das Abbrechen der Schlosszylinder an einer der Nebentüren verschafften sich die Diebe Zugang in das „s‘Rondell“ und dadurch auch ins Schloss Pöggstall.

Dort wurden Laden durchwühlt und Kellnerbrieftaschen gestohlen. Danach ging es weiter in die ehemaligen Ausstellungsräumlichkeiten. „Im Schloss selbst wurden mehrere Türen aufgebrochen. So gelangten sie auch in einen Technikraum“, berichtet Bezirkspolizei-Kommandant Karl Gruber.

"Schaden in der Technik ist sehr hoch“

Die Diebe nahmen Festplatten und EDV-Module mit. „Der Schaden in der Technik ist sehr hoch“, betont VP-Bürgermeisterin Margit Straßhofer. Eine konkrete Schadenssumme ist aber noch nicht bekannt. „Von Vandalismus können wir zum Glück nicht sprechen. Durch den Einbruch wurde dennoch einiges beschädigt“, erzählt die Ortschefin. Ins neue Gemeindeamt drangen die Täter nicht ein.

Dafür bereicherten sie sich in einem anderen Fachgeschäft am Hauptplatz. „Vor Ort wurden verschiedene Spuren gesichert. Genaueres weiß man noch nicht“, informiert Gruber.