Drei Hauben für den Bezirk Melk. Der neue Gault Millau verlieh Hotel Schachner aus Maria Taferl zwei Hauben. Petzenkirchner „Bärenwirt“ erhielt zum achten Mal in Folge ebenfalls eine Haube.

Von Jürgen Scheuchelbauer und Claudia Christ. Erstellt am 08. Oktober 2016 (05:00)
Symbolbild

In der vergangenen Woche erschien der neue Gault Millau, wo die besten Restaurants und Hotels mit Punkten und auch Hauben ausgezeichnet werden. Aus dem Bezirk Melk dürfen sich zwei Lokale über die hohe Anerkennung freuen.

Über gleich zwei Hauben konnte das Hotel Schachner aus Maria Taferl jubeln. Das Gourmetrestaurant „Smaragd“ des Familienbetriebs erhielt zum dritten Mal zwei Hauben. „Wir sind überglücklich. Ein großes Dankeschön an mein Team. Besonderer Dank gebührt meinem Küchenchef Wolfgang Bauer, der heuer sein zehntes Jahr für uns kocht“, betont Geschäftsführerin Michaela Schachner. Das Hotel der Familie Schachner aus Maria Taferl erhielt von Gault Millau 15 von 20 möglichen Punkten.

Der „Bärenwirt“ in Petzenkirchen durfte bereits zum achten Mal in Folge eine Haube entgegennehmen. Geschäftsführer Erich Mayrhofer erfüllt dies mit Stolz: „Es ist ein Beweis für die gute Qualität unseres Hauses und die gute Zusammenarbeit in unserem Küchenteam. Unsere Küchenchefin Renate Schaufler setzt mit ihrem Team bei ihrer internationalen und bodenständigen Küche voll auf regionale und saisonale Produkte.“ Der Landgasthof erhielt von Gault Millau 13 von 20 möglichen Punkten.