Zwei 17-Jährige bei Pkw-Unfall verletzt

Erstellt am 26. Juni 2022 | 11:44
Lesezeit: 2 Min
Ermittlungen zu dem Unfall noch nicht abgeschlossen
Foto: APA (Symbolbild)
Zwei 17-Jährige sind am Sonntag in den frühen Morgenstunden bei einem Unfall in ihrem Heimatbezirk Melk verletzt worden.

Der Pkw war in Hagsdorf in der Marktgemeinde Persenbeug-Gottsdorf in einer leichten Rechtskurve links von der Straße abgekommen und gegen einen Postverteilerkasten geprallt. In Folge schlitterte der Wagen laut Polizei fast 60 Meter über eine Wiese und krachte mit der linken Seite in eine Hochwasserschutz-Betonmauer. Der Notarzthubschrauber stand im Einsatz.

Anrainer verständigten die Einsatzkräfte, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung mit. Der Beifahrer wurde von "Christophorus 2" ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen, der Lenker mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum Amstetten transportiert. Die beiden Jugendlichen dürften schwer verletzt worden sein, am Auto entstand Totalschaden. Die Unfallursache war vorerst unbekannt. Drei Feuerwehren standen mit rund 40 Mitgliedern bei den Arbeiten nach dem Crash im Einsatz.