Kirche erstrahlt in neuem Glanz

Die Renovierung der Kirche Hürm ist erfolgreich abgeschlossen – auch dank tatkräftiger Unterstützung.

Erstellt am 21. Oktober 2021 | 15:32
mel42huerm_kirchensanierung
Pfarrer Franz Xaver Hell und Michaela Schober vom Pfarrgemeinderat vor der frisch sanierten Hürmer Kirche.
Foto: Bouda

Mit ihrer ersten schriftlichen Erwähnung im Jahr 1083 zählt die Pfarre Hürm zu den ältesten in ganz Niederösterreich. Vor drei Jahrzehnten wurde die Kirche das letzte Mal einer Außenrenovierung unterzogen, nun erstrahlt sie abermals in neuem Glanz.

„Vor allem der Turm und die Westfassade waren vom Wetter schon sehr angegriffen – das war der Auslöser“, erzählt Pfarrer Franz Xaver Hell beim NÖN-Besuch. Ab dem vergangenen Frühjahr wurde seitens der Pfarre und des Pfarrkirchenrates geplant, ehe im August die Renovierungsarbeiten starten konnten. Dabei wurden Sockel und Kupferabdeckungen erneuert, ein neuer Blitzschutz montiert und – was den Hauptteil ausmachte – die Fassade neu gestrichen. Der Farbton war dabei streng vom Bundesdenkmalamt vorgegeben.

Gesamtkosten von bis zu 180.000 Euro

170.000 Euro wurden für die Renovierung veranschlagt. Mit bis zu 180.000 Euro rechnet Pfarrer Hell, sobald die Abrechnung fertig ist. Die beiden größten Teile übernehmen die Diözese St. Pölten und die Pfarre Hürm, dazu kommt Unterstützung von Bund, Land und Gemeinde. Um den Pfarranteil von gut 60.000 Euro stemmen zu können, half die Hürmer Pfarrgemeinde zusammen. „Jeder hat das eingebracht, was er einbringen konnte“, freute sich Michaela Schober, stellvertretende Leiterin des Pfarrgemeinderats. So wurden bei zwei Mehlspeisverkäufen, dem ersten Pfarrflohmarkt und Hausbesuchen viele Spenden gesammelt. Weiters gab‘s Hilfe aus der Bevölkerung beim Schleifen der Türen und bei den Reinigungsarbeiten nach der Sanierung.

Zu Erntedank feierte die Gemeinde die erfolgreich abgeschlossene Renovierung mit einem Festakt. Bei Pfarrer Hell ist die Freude groß: „Die Kirche ist für viele Leute sichtbar – vor allem mit den Veränderungen im Hürmer Zentrum. Es ist schön, dass sie nun wieder erneuert ist – die Kirche ist sehr wertvoll für den Ort.“