Bauer fand Frau: Jetzt kommt ein Lovesong. Thomas Stöckl meldet sich musikalisch zurück. Inspiriert wurde er für sein neues Werk von seiner Herzdame Birgit.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 27. Mai 2020 (04:36)
Von der Muse geküsst – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Thomas Stöckl schrieb für seine Herzdame Birgit einen Song. Seine Freundin wird auch im Musikvideo zu sehen sein.
Screenshot: Stöckl

Thomas Stöckl hat ja schon einige Lieder geschrieben. Über den Alltag beim Heurigen, übers „Gerschtn dreschn“ und über fesche Dirndln beim Feuerwehrfest. Doch sein neuestes Werk ist ein ganz besonderes. „Meine Herzensdame, die Birgit, hat mich dazu inspiriert“, strahlt der „singende Landwirt“.

Gefunkt hat es zwischen dem Krummnußbaumer und der Oberösterreicherin beim letzten Dreh der vergangenen „Bauer sucht Frau“-Staffel, beim Abschlussfest in Bad Hofgastein ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten). „Kurz danach habe ich den Text verfasst“, berichtet Stöckl.

Wie der Lovesong heißt, will er noch nicht verraten. „Am 20. Juni wird die Single veröffentlicht. Es ist eine Eigenkomposition und geht eher in die Schlagerrichtung“, erzählt der Krummnußbaumer.

Birgit ist aber nicht nur Stöckls Muse für das Stück gewesen – sie ist auch im dazugehörigen Musikvideo zu sehen. „Gedreht wurde entlang der Donau. Mehr sag‘ ich nicht“, schmunzelt er. Bisher haben laut Stöckl nur Birgit und seine Eltern den Song gehört. „Ich bin gespannt, wie er bei den Leuten ankommt.“