Feuerwehr während Einsatz bestohlen

Aktualisiert am 02. August 2022 | 09:50
Lesezeit: 2 Min
Brand in einem Strohlager nach Blitzlschlag in Loosdorf
Die Florianis kümmerten sich um den Brand eines Strohlagers, während Diebe sie bestahlen.
Foto: DOKU-Niederösterreich
Einsatzkräfte löschten Flammen, einstweilen langten Diebe zu.

Zu einem besonders dreisten Diebstahl kam es am vergangenen Samstag in Loosdorf. Die Kameraden der Feuerwehr wurden zu einem Brandeinsatz gerufen, nachdem aufgrund eines Blitzschlags ein Strohlager Feuer gefangen hatte.

Die Wehren Loosdorf und Albrechtsberg-Neubach waren vor Ort und mussten die Flammen zeitweise mit drei Atemschutztrupps gleichzeitig bekämpfen. Da klar war, dass es sich um langwierige Löscharbeiten handelt, musste auch eine Wasserversorgung hergestellt werden. Währenddessen wurde aus mehreren Privatfahrzeugen der Florianis, die direkt im Bereich des Feuerwehrhauses abgestellt waren, private Wertgegenstände entwendet. Als die Kameraden vom Einsatz zurückkamen, war der Schreck und die Fassungslosigkeit über die Diebstähle groß.

„Das ist bis jetzt noch nie passiert und es ist völlig unverständlich und aufs Höchste verwerflich, solche Aktionen gegen freiwillige Helfer zu verüben“, zeigt sich der Kommandant der Loosdorfer Feuerwehr, Johannes Wabro, entsetzt. Der Vorfall wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht und die Ermittlungen eingeleitet.

Die Florianis hoffen, dass der Dieb sein Gewissen erleichtert und das Diebesgut wieder bei der Feuerwehr abgibt.